Chronik des Kulturhauses

 

1953-1958
Bau des Kulturhauses Aue durch die SDAG Wismut


1958-1963
Nutzung als Betriebskulturhaus der SDAG Wismut
Sitz des Staatlichen Orchester Aue


1963
Übernahme in Rechtsträgerschaft des Rates des Kreises Aue
Gründung des Tanzorchester Aue mit Sitz im Kreiskulturhaus

1964-1989
Status eines staatlichen Kreiskulturhauses
Kulturelles Zentrum des Territoriums
mit multifunktionalem Charakter

1990-1994
Kulturhaus des Landkreises Aue
Erarbeitung mehrerer Nutzungskonzeptionen

1994    
Kulturhaus des Landkreises Aue/Schwarzenberg
Einzug des Erzgebirgsensembles Aue

1995     
Erarbeitung einer Projektstudie zur Profilierung des Kulturhauses zum Kulturzentrum des Landkreises Aue - Schwarzenberg
Einzug der Musik- und Kunstschule des Landkreises Aue – Schwarzenberg

1998    
Eröffnung eines Service – Büros
Einsatz moderner Technik für den Kartenverkauf
Eröffnung der GALERIE IM KULTURHAUS ART AUE
Schaffung von Werkstätten für das Kulturzentrum

2000    
1.6.2000 Schloss Schwarzenberg wird dem Kulturzentrum zugeordnet
Umstrukturierung zum Kulturzentrum des Landkreises Aue - Schwarzenberg
Aufbau der Kreativabteilungen
- Kunstbereich
- mobiler Bereich

2004  Eigenbetrieb des Landkreises Aue – Schwarzenberg

2006  
Zeiss - Planetarium und Sternwarte Schneeberg wird dem Kulturzentrum zugeordnet

2008    
Im Zuge der Kreisreform Umbenennung in Kulturzentrum des Erzgebirgskreises
Umbau und Rekonstruktionsarbeiten ab 1990
1992    Neudeckung der Dachfläche
1992-1993    Rekonstruktion der Heizungsanlage

1994    
Umbau Erdgeschoß für Musik - und Kunstschule Aue

Umbau und Modernisierung der Thekenanlage
1996    
Rekonstruktion der Toilettenanlagen im Foyer sowie
in der Musik- und Kunstschule
Einbau einer Behindertentoilette im Foyer

1997    Rekonstruktion des kleinen Saales

1998    Umbau Garderobe für Galerie

1999    
Rekonstruktion des Foyerbereichs
Rekonstruktion der E – Anlage
Rekonstruktion der Beleuchtungsanlage großer Saal
Ausbau eines Ballettraumes
Einbau eines Treppenliftes für Behinderte

2000    
Rekonstruktion der Zugänge zum großen Saal
Weiterführung der Rekonstruktion Beleuchtungsanlage großer Saal

2001    
Rekonstruktion des großen Saales
Malermäßige Instandsetzung
Aufarbeitung des Polstergestühls (Aufpolsterung und Neubezug)
Neuverlegung Fußbodenbelag Saal und Bühne
Erneuerung der Vorhänge einschl. Hauptvorhang

2002-2003   
Ausbau des ehemaligen Küchentraktes zur modernen Regenerierküche    

2003    
Rekonstruktion des Eingangbereiches Erneuerung der Steinfliesen
Aufarbeitung der Eingangs- und Pendeltüren Aufarbeitung der Garderobenanlage

2004    Sanierung Künstlergarderoben Erneuerung Fenster Bühnenhaus

2005    
Erneuerung Fenster kleiner Saal malermäßige Instandsetzung kleiner Saal
Terrassenneubau im Zuge der Neugestaltung des Parks

2006    
Erneuerung Außenputz der Eingangs - und Hoffassade
Erneuerung der Fenster Foyer und linker Theatergang
Neubau der Fluchttreppe Hofseite
Restaurierung des Sgraffito – Wandbildes
2007  
Erneuerung der Fenster Parkseite
Rekonstruktion der Fluchtbrücke Parkseite

2008    Erneuerung Außenputz der Parkseite und Lessingstraße

2009    Erneuerung und Weiterbau Begrenzungsmauer Parkseite

2010    Wärmedämmung kleiner Saal - Sanierung Lüftung

2011    
Erneuerung Gebäudeleittechnik und Erneuerung Bühnentechnik
Brandschutztechnische Ertüchtigung der Bühne

2012    
Schaffung des 2. Rettungsweges vom Balkon
Brandschutztechnische Ertüchtigung der Unterbühne und Ballettraum
Brandschutztechnische Ertüchtigung Tonstudio

2013    
Glasabtrennung zur Garderobe und Galerie  Einbau NotstromaggregatBrandschutztechnische Ertüchtigung KellerbereichRauchschürzen im FoyerBrandschutztüren im gesamten GebäudeSanierung Flur und Zugang Musikschule